Kollekte

Bankverbindung und Spenden
Markus und Stephanus: zwei Kirchen – eine Gemeinschaft. Egal, was Sie mit unserer Gemeinde verbindet, die Nordwestgemeinde lebt nur durch Sie! Ob Gottesdienst, Veranstaltungen oder Gruppenangebote, alles muss finanziert werden. Die allgemeinen Kirchensteuereinnahmen reichen da schon lange nicht mehr aus. Ihre finanzielle Hilfe wird dringend benötigt. Nur gemeinsam mit Ihnen kann die Gemeindearbeit aufrechterhalten werden und sich auch weiterentwickeln. Bitte helfen Sie mit. Vielen Dank!

WIR FREUEN UNS ÜBER IHRE SPENDEN:

Kto. Inh.: Ev.-luth. Nordwestgemeinde Osnabrück
Bank:      Sparkasse Osnabrück
IBAN:      DE75265501050000014555
Verwendungszweck:entweder 7924-31100 (Diakoniekasse) oder 7924-13100 (allgemeine Gemeindearbeit). - Wenn Ihnen ein anderer Verwendungszweck vorschwebt, bitten wir Sie sich zu melden. Wenn Sie uns entweder auf der Überweisung oder gesondert Ihre Adresse senden, stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus.

Online Spenden
Sie können weiter unten auch sicher online spenden. Wie gewohnt gibt es von der Landeskirche vorgeschlagene Spendenzwecke. Wenn Sie als Spendenzweck "Kollekte" wählen, kommt Ihre Spende direkt über die technische ID („ELKH-ID”) der Nordwestgemeinde zu und wird für diakonische Aufgaben unserer Gemeinde verwendet.
Gott segne Geber*innen und die Verwendung der Gaben.

Deutscher Evangelischer Kirchentag

Wer einmal da war, vergisst das nicht: Kirchentage sind begeisternd. Sie geben Impulse für unsere Gemeinde, für unser Miteinander, für unser persönliches Leben. Sie erfrischen und stärken unseren Glauben. Sie sind Hoffnungszeichen, auch in außergewöhnlichen Zeiten. Unterstützen Sie heute den Kirchentag!

Erläuterung

„Ich brauche den Kirchentag als Wegweiser bei meinem kirchlichen und politischen Engagement.“, sagt ein begeisterter Kirchentagsbesucher. „Schaut hin“ so lautet das Leitwort (MK 6,38) des 3. Ökumenischen Kirchentages, der heute in Frankfurt am Main zu Ende geht. Das Motto ist ein Appell an uns alle, genau hinzuschauen. Wer hinschaut, nimmt wahr und geht nicht vorbei, übernimmt Verantwortung. Schauen Sie bitte hin und informieren Sie sich über die Arbeit des Kirchentages unter www.kirchentag.de.