Bischof Meister würdigt ehrenamtliche Helfer

04. Dezember 2020

Hannover. Landesbischof Ralf Meister hat den ehrenamtlich Mitwirkenden in den Gemeinden und Einrichtungen der hannoverschen Landeskirche seinen Dank ausgesprochen. "Ihr großer und unermüdliche Einsatz dient unserem gesellschaftlichen Zusammenhalt und ist ein Dienst für das Gemeinwohl. In diesen für uns alle herausfordernden Zeiten helfen sie dabei, dass viele Menschen den sozialen Anschluss nicht verlieren", sagte der evangelische Theologe mit Blick auf den Tag des Ehrenamts (5. Dezember) am Donnerstag in Hannover.

Die Corona-Pandemie habe die Gesellschaft 2020 kräftig durchgerüttelt, sagte Meister. Ohne die vielen ehrenamtlich engagierten Menschen hätte sie aber vermutlich "viel tiefere und schmerzhaftere Kerben geschlagen". Von Einkaufshilfen für weniger mobile Menschen bis zum Gottesdienst to go von der Wäscheleine - gerade im gemeindlichen Leben seien die Menschen zusammengerückt. Sie hätten gemeinsam beraten und mit viel Fantasie für ihre Mitmenschen Aktionen auf die Beine gestellt. 

Das Engagement der Ehrenamtlichen sei in diesem Jahr auf große Gegenliebe in jeder Hinsicht gestoßen. Besuchsdienste oder auch außergewöhnliche Gottesdienstformate hätten sich großer Nachfrage erfreut, sagte Meister. Auch die Spendenbereitschaft beispielsweise bei den Kleiderkammern sei immens gestiegen. Familienprojekte hätten Gemeinderäume mit Parks und Spielplätzen getauscht, soweit diese nutzbar waren. Viele der Aktionen seien auch generationenübergreifend angelegt gewesen und hätten damit ganz unmittelbar einen stärkenden Effekt für die Gemeinschaft entwickelt. 

epd Landesdienst Niedersachsen-Bremen

Bild: Heiko Preller/Landeskirche Hannovers