Einladung: Kirchlicher Aschermittwoch – Gebet für Lesbos und Lipa am 17.2. um 20 Uhr digital

17. Februar 2021

Gleich hier anmelden!

Liebe Freundinnen und Freunde,

die Situation für Geflüchtete auf Lesbos und den anderen ägäischen Inseln hat sich in den letzten Wochen aufgrund des Winters weiterhin verschärft. Mittlerweile frieren aber auch Tausende an der kroatischen Grenze, wie in Lipa/Bosnien. Daher laden wir zum Beginn der Passionszeit am Aschermittwoch zu einem politischen Nachtgebet ein: Zum Gebet für Lesbos und Lipa.

Unser Gebet steht in der Tradition der politischen Nachtgebete beim Evangelischen Kirchentag. Bei den Kirchentagen in Berlin und Dortmund fanden die Gebete zum Thema Seenotrettung statt. In diesem Jahr der Corona-Krise gestalten wir eine Reihe von digitalen gottesdienstlichen Formaten.

Am Kirchlichen Aschermittwoch wollen wir unsere Verzweiflung über die fortwährenden Verletzungen der Menschenrechte an Europas Außengrenzen vor Gott bringen. Gemeinsam wollen wir Gottes Hilfe suchen, um diese Verhältnisse zu verändern.

Hier könnt Ihr Euch anmelden!

 

Die Gestaltung liegt bei:

Pfarrerin Lioba Diez, Spirit & Soul, Projekt für engagierte Spiritualität, Berlin-Neukölln
Pfarrerin Christina Biere, Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung, Dortmund
Vera Hotten, Musikpädagogin und Chorleiterin, Dortmund
Beitragende sind: 

Christoph Riedl, Experte für Asyl, Migration, Integration und Menschenrechte, Diakonie Österreich
Aminata Touré (Bündnis 90/Die Grünen), Vizepräsidentin des Schleswig-Holsteinischen Landtages
Volker Kauder (CDU), Mitglied des Deutschen Bundestages
Die Kollekte und Aktion des Gottesdienstes unterstützen den Fonds Familienzusammenführung der Diakonie Deutschland.

Wir freuen uns, wenn ihr mit dabei seid und vielleicht auch Freund*innen dazu einladet.

Herzliche Grüße, 

Eure Gruppe “Politisches Nachtgebet”

Lioba Diez (Spirit & Soul, Berlin),

Christina Biere (Amt für Mission, Ökumene und Weltverantwortung, Dortmund),

Ansgar Gilster und Sven Giegold